Tee Lexikon R-T

Rauchtee

Ein chinesischer Schwarztee welcher beim Rösten mit dem Rauch von harzreichen Hölzern oder Kiefernadeln einen angenehmen Rauchgeschmack erhält. Für Rauchtees wird immer ein Souchong verwendet. Der Lapsang Souchong wird nur kurz und der Tarry Souchong länger geräuchert.
Lapsang Souchong fumé

Regentee

Tee von geringer Qualität der während des Monsuns in Nordindien geerntet wird.

Rösten

Trocknen der grünen oder fermentierten Blätter.

Rollen

Bei diesem maschinellen Vorgang entstehen die verschiedenen Blattgrade, die Blätter werden an der Oberfläche aufgebrochen, was für den Fermentationsvorgang unerlässlich ist.

Rooibusch

Der goldrote Tee mit seinem vollmundigen Geschmack wird an der Nordwestküste Afrikas angebaut. Der Rotbusch ist eine teeähnliche Pflanze, die an den Ginsterstrauch erinnert. Aus deren Blätter entsteht ein leichter aromatischer Kräutertee. Dieser enthält kein Koffein und nur ein Prozent Bitterstoffe. In Südafrika ist er ein beliebtes Volksgetränk, welches warm oder auch kalt getrunken werden kann.
Unsere Rooibusch Tees

Russischer Tee

Bis zur Öffnung des Suezkanals im Jahre 1869 wurde Tee aus China über Russland nach Europa transportiert.
Siehe Karawanentee



Samowar

Ein Gerät zum Zubereiten von Tee, welches bis heute in Russland, der Türkei und im Iran rege gebraucht wird.
Samoware

Schattentee

Ein spezieller japanischer Tee welcher im Schatten von Bambusdächern heranreift.
Z.B. der Gyokuro Asahi

Schwarz Tee

Bezeichnung für fermentierten Tee.
Unsere Schwarz-Tees

Seechung

Chinesischer halbfermentierter Oolong Tee.

Second Flush

Der Tee aus der zweiten Pflückung hat meist ein sehr aromatisches und vollmundiges Aroma.

Sencha

Der in Japan, Taiwan und China produzierte Grüntee ist in Japan sehr beliebt und verbreitet.
Z.B. der Sencha Fukujyu

Sidar

In Indien werden die Vorarbeiter auf den Plantagen, welche die Sorgfalt der Pflückerinnen überwachen, Sidar genannt.

Sortierung

Mittels mechanischer Rüttelsiebe wird der Tee in bis zu zehn Grade sortiert. Es gibt verschiedene Skalen nach welchen die Blätter in die verschiedenen Grössen aufgeteilt werden.

Indische Skala für Blattgrade:
FTGFOP 1
TGFOP 1
GFOP 1

Indische Skala für Brokengrade:
FBOP1
FGBOP
BOPF
PD

Skala beim CTC-Verfahren:
Broken
Fannings
Dust

Sri Lanka

Früher Ceylon. Liefert kräftige und herbe Tees.
Made in Sri Lanka

Souchong

Chinesischer Tee mit grossen Blättern, der auch zur Herstellung von Rauchtees verwendet wird.

Spring Tea

Frühlingstee aus der ersten Pflückung des Jahres.

Stalks

Die kleinen Stiele die mitgeerntet und bei der Verarbeitung nicht aussortiert wurden.

Sumatra

Der auf der indonesischen Insel Sumatra angebaute Tee wird häufig in Mischungen verwendet.



Tea Taster

Der meist von Importfirmen angestellte Teeprüfer prüft die Qualität der in Auktionen angebotenen Sorten. Er übernimmt oft auch die schwierige Aufgabe des Teemischens.

Tannin

Anderes Wort für Gerbstoffe.

Teebeutel

Link Aufgussbeutel

Teein

Alte Bezeichnung für das Koffein im Tee.

Teerosen

Von Hand werden ca. 50 junge Triebe zu einer Teerose gebunden. In der Tasse kann sie mehrmals mit heissem Wasser aufgebrüht werden.
Teerose

Teegärten

Teegärten nehmen oft Ausmasse eines kleinen Dorfes an. Die ca. 900 bis 2000 Beschäftigten arbeiten und leben mit ihren Familien innerhalb der Gärten. In den meisten Teegärten Indiens gibt es Wohnungen, Schulen, Kindergärten und Spitäler.

Teezapfen

Eine Spezialität aus China, bei der ein Ballen junger Blätter mit einer Schnur zu einem geschwungenen Zapfen verdreht wird.

T.G.F.B.O.P.

Abkürzung für Tippy Golden Flowery Broken Orange Pekoe. Sehr feiner Broken-Grad mit gleichmässigem Blatt.

Thea Assamica

Eine der beiden Urpflanzen des Tees, welche viel Wärme braucht und ungeschnitten bis zu 20 Meter hoch werden kann.

Thea Sinensis

Eine der beiden Urpflanzen des Tees. Sie wird nur ca. vier Meter hoch, eignet sich besonders für gemässigte Zonen.

Tip

Oberstes Blatt des jungen Triebes, welches die Blattknospe umhüllt.

Tippy

Qualitativ hochwertiger Tee mit einem hohen Anteil an Blattspitzen (Tip).

Trocknen

Ein Arbeitsschritt beim Teeherstellungsprozess.

Two leaves an a Bud

Es werden die zwei jüngsten Blätter und die Knospe geerntet.